VIENNA
ENGDEU
     

TERMS & CONDITIONS

HOTEL PAPAGENO WIEN
Wiedner Hauptstraße 23-25, 1040 Wien

Tel: +43 1 504 6744
Fax: +43 1 504 6744 22
E-Mail: reception.papageno@shshotels.at

Company profile

Sporthotel Schneeberg Betriebs GmbH

Neubaugürtel 4

1070 Wien

Österreich

 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DES HOTEL Papageno IN ÖSTERREICH

1 Anwendungsbereich

I Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Leistungen, die die Sporthotel Schneeberg Betriebs GmbH bzw. ihre jeweiligen Tochtergesellschaften (im Folgenden „Papageno“) gegenüber dem Gast, dem Veranstalter und sonstigen Vertragspartnern (im Folgenden „Vertragspartner“) erbringt. Die Leistungen bestehen insbesondere in der entgeltlichen Nutzungsüberlassung von Hotelzimmern, dem Verkauf von Speisen und Getränken (F&B) oder vergleichbarer Angebote sowie für alle damit zusammenhängenden weiteren Leistungen und Lieferungen Papagenos. Papageno ist berechtigt seine Leistungen durch Dritte zu erfüllen.

II Diese AGB beziehen sich auf alle Vertragsarten wie z.B. Hotelaufnahme-, Pauschalreise-, Kontingent, die mit Papageno abgeschlossen werden. Die AGB gelten auch für alle künftigen Geschäfte mit dem Vertragspartner.

III. AGB des Vertragspartners finden keine Anwendung, auch wenn Papageno diesen nicht ausdrücklich widerspricht. Gegenbestätigungen des Vertragspartners unter Hinweis auf seine AGB werden hiermit widersprochen.

2 Vertragsschluss

I Der jeweilige Vertrag kommt grundsätzlich nach mündlichem oder schriftlichem Antrag des Vertragspartners und durch die Annahme Papageno zustande. Papageno steht es frei, den Antrag schriftlich, mündlich, in Textform (E-Mail, Fax) oder schlüssig, durch Leistungserbringung, anzunehmen.

II Tätigt der Vertragspartner eine Gruppenbuchung kommt ein sog. Kontingentvertrag zustande. Der Kontingentvertrag regelt vorrangig und ergänzend diese AGB. Im Rahmen dieses Kontingentvertrages haftet der Vertragspartner für sämtliche Schäden, die der Endnutzer schuldhaft verursacht.

III. Eine Gruppenbuchung liegt vor, wenn durch einen Vertragspartner im Wege eines oder mehrere Buchungsvorgänge mehr als neun Zimmer in einem Hotelbetrieb, die im zeitlichen und/oder sachlichen Zusammenhang liegen, gebucht werden. Eine Gruppenbuchung ist unabhängig vom Weg der Buchung. Diese kann persönlich, telefonisch, per Fax, per E-Mail, schriftlich, über „hotel-Papageno.at“, über Mittler (z.B. sog. Online Portale) oder auf anderem Wege erfolgen.

IV Die Unter- oder Weitervermietung oder die unentgeltliche Nutzung der überlassenen Zimmer durch Dritte sowie die Nutzung zu anderen als Beherbergungszwecken ist nur gestattet, wenn Papageno dies ausdrücklich gestattet. Papageno kann hier nach eigenem Ermessen auf Anfrage eine schriftliche Ausnahme erteilen.

3 Zimmernutzung, Zimmerübergabe, Abreise

I Die Zurverfügungstellung der Zimmer erfolgt ausschließlich zu Beherbergungszwecken.

II Der Vertragspartner haftet Papageno für sämtliche Schäden, die durch ihn oder durch Dritte, die auf dessen Veranlassung die Leistungen Papagenos erhalten, verursacht werden.

III. Der Vertragspartner hat keinen Anspruch auf Nutzung bestimmter Zimmer. Sollten Zimmer im Hause nicht verfügbar sein, wird Papageno den Vertragspartner unverzüglich hierüber informieren und gleichwertigen Ersatz in einem räumlich nahe gelegenen Hotel gleicher Kategorie anbieten. Lehnt der Vertragspartner ab, so hat Papageno vom Vertragspartner erbrachte Leistungen unverzüglich zu erstatten.

IV Gebuchte Zimmer stehen dem Vertragspartner am Anreisetag ab 14:00 Uhr zur Verfügung. Sofern keine andere Vereinbarung getroffen wurde, hat Papageno das Recht, gebuchte Zimmer nach 18:00 Uhr anderweitig zu vergeben, ohne dass der Vertragspartner hieraus Rechte oder Ansprüche herleiten kann.

V Die Zimmer müssen am Abreisetag spätestens um 12:00 Uhr geräumt sein. Danach kann Papageno über den dadurch entstehenden Schaden hinaus für die zusätzliche Nutzung des Zimmers bis 16:00 Uhr den Tageszimmerpreis in Rechnung stellen, ab 16:00 Uhr 100% des vollen Logispreises (Listenpreis).

VI Im gesamten Gebäude ist Rauchen verboten.

4 Bereitstellung der Leistungen, Preise, Zahlungen, Aufrechnung und Abtretung

I Die Preise der jeweiligen Leistungen bestimmen sich nach der zum Zeitpunkt der Leistungserbringung gültigen Preisliste Papagenos. Sämtliche Preise verstehen sich inklusive der z. Zt. gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer. Erhöhungen der Umsatzsteuer gehen zu Lasten des Vertragspartners. Überschreitet der Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und erster Vertragsleistung 120 Tage, so hat Papageno das Recht Preiserhöhungen bis maximal 15% vorzunehmen. Nachträgliche Änderungen der Leistungen können zu Veränderungen der Preise führen. Papageno ist berechtigt, bei Vertragsschluss vom Vertragspartner eine Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung bis zu 100% der gesamten Zahlungsverpflichtung des Vertragspartners zu verlangen. Die Höhe der Vorauszahlung und die Zahlungstermine können im Vertrag festgehalten werden.

II Hat der Vertragspartner innerhalb eines Zeitraums gebucht, zu dem eine Messe, eine Großveranstaltung oder ein sonstiges Ereignis stattfindet und wird nach Vertragsschluss aus Gründen, die Papageno nicht zu vertreten hat, ein derartiges Ereignis zeitlich verschoben, gilt dieser Vertrag für den neuen Zeitraum, wenn Papageno die Erfüllung der vereinbarten Leistungen zu diesem Zeitpunkt möglich ist. Ob Papageno ihre Leistungspflicht erfüllen kann, teilt sie dem Vertragspartner innerhalb einer angemessenen Frist mit. Ist die Leistung nicht möglich, insbesondere wenn die gebuchten Zimmer für den neuen Zeitraum schon an Dritte vermietet sind, können die Parteien ohne Angaben von Gründen von dem Vertrag zurücktreten. Die Geltendmachung von Ansprüchen gegen die jeweils andere Partei ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht für schon gewährte Leistungen. Diese sind zurückzuerstatten bzw. zu vergüten.

III. Der Zahlungsanspruch Papageno ist unverzüglich nach Zugang der jeweiligen Rechnung ohne Abzug fällig. Eine Rechnung gilt spätestens 3 Tage nach Versendung als beim Rechnungsempfänger zugegangen, sofern kein früherer Zugang nachgewiesen werden kann. Bei Zahlungsverzug gelten die gesetzlichen Regeln.

IV Die Erstellung einer Gesamtrechnung entbindet nicht von der fristgerechten Zahlung der Einzelrechnungen. Ein Zahlungsverzug auch nur einer Einzelrechnung berechtigt Papageno, alle weiteren und zukünftigen Leistungen zurückzuhalten und die Erfüllung der Leistungen von einer Sicherheitsleistung in Höhe von bis zu 100% der noch ausstehenden Zahlung abhängig zu machen.

V Für jede Mahnung wird eine Mahngebühr von 12,00 € geschuldet. Rechnungen sind grundsätzlich sofort bar oder mit Kreditkarte zu zahlen. Papageno ist berechtigt, Devisen, Schecks und Kreditkarten zurückzuweisen. Gutscheine (Voucher) von Reiseveranstaltern werden nur akzeptiert, wenn mit dem betreffenden Unternehmen ein Kreditabkommen besteht bzw. wenn entsprechende Vorauszahlungen geleistet wurden. Eine Erstattung nicht in Anspruch genommener Leistungen ist ausgeschlossen.

VI Der Vertragspartner kann gegenüber einer Forderung Papagenos nur aufrechnen, wenn seine Forderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist. Sinngemäß gilt dies für die Ausübung eines Zurückbehaltungsrechtes wegen eigener Forderungen des Vertragspartners.

Ansprüche und sonstige Rechte dürfen nur mit schriftlicher Zustimmung Papagenos abgetreten werden.

VII. Nutzt der Vertragspartner für die Bezahlung von Papageno Produkten mit Vorauszahlungspflicht (z.B. allgemeine Bestellungen mit Vorauszahlung oder garantierte Buchung) eine Kreditkarte ohne diese körperlich vorzulegen (z.B. über Telefon, Internet o.ä.), ist der Vertragspartner im Verhältnis zu Papageno nicht berechtigt, seinem Kreditkarteninstitut gegenüber diese Belastung zu widerrufen.

5 Rücktritt, Stornierung, Reduzierung

I Reservierungen des Vertragspartners sind für beide Vertragspartner verbindlich. Ist ein Rücktrittsrecht nicht vereinbart oder bereits erloschen, besteht auch kein gesetzliches Rücktritts- oder Kündigungsrecht und stimmt Papageno einer Vertragsaufhebung nicht zu, behält Papageno den Anspruch auf die vereinbarte Vergütung trotz Nichtinanspruchnahme der Leistung. Papageno hat die Einnahmen aus anderweitiger Vermietung der Zimmer sowie die ersparten Aufwendungen anzurechnen. Werden die Zimmer nicht anderweitig vermietet, so kann Papageno den Abzug für ersparte Aufwendungen pauschalieren. Der Vertragspartner ist in diesem Fall verpflichtet, folgende Anteile des vertraglich vereinbarten Gesamtpreises für Übernachtung mit oder ohne Frühstück zu zahlen. Die Anteile erfahren Sie über eine direkte Anfrage an das Hotel.

II Dem Vertragspartner steht der Nachweis frei, dass der vorgenannte Anspruch nicht oder nicht in der geforderten Höhe entstanden ist.

III. Sofern Papageno die stornierte Leistung im vereinbarten Zeitraum anderweitig gegenüber Dritten erbringen kann, reduziert sich der Schadensersatz des Vertragspartners um den Betrag, den diese Dritten für die stornierte Leistung zahlen, maximal jedoch bis zum Entfallen des gesamten Schadensersatzes.

IIII Allgemeine Hotel-Reservierungs- und Stornierungs-Bedingungen: Storno bis 48 Stunden vor dem Anreisetag kostenlos möglich, danach 100 Prozent der ersten Nacht. Im Falle der Garantie Ihrer Ankunft mit einer Kreditkarte ist das „Hotel Papageno“ unwiderruflich berechtigt, die Stornokosten von Ihrer Kreditkarte abzubuchen.

Nicht gültig für Gruppenpreise und anders lautende Angebote.

IV Stornobedingungen zu Sondertermine:

Bis 15 Tage vor Anreise ist die Stornierung kostenfrei.

Ab 14 Tage vor Anreise werden 60% des Gesamtbetrages verrechnet.

Ab 7 Tage vor Anreise werden 100% des Gesamtbetrages verrechnet.

V Folgende Zeiträume fallen unter die Sondertermine:

Osterwochenende, Pfingstwochenende, Adventwochenenden, Silvester sowie Sonderveranstaltungen

6 Rücktritt / Kündigung Papagenos

I Papageno ist nach den gesetzlichen Regelungen zum Rücktritt vom Vertrag (§ 323 BGB) bzw. zur Kündigung des Vertrages (§ 314) berechtigt, wenn

a) der Vertragspartner eine fällige Leistung nicht erbringt

b) die Erfüllung des Vertrages wegen höherer Gewalt, Streik oder anderer von Papageno nicht zu vertretende Umstände unmöglich ist

c) der Vertragspartner irreführende oder falsche Angaben über wesentliche Daten macht

d) der Vertragspartner den Namen Papagenos mit werbenden Maßnahmen ohne vorherige schriftliche Zustimmung gebraucht

e) vertragsgegenständliche Räume ganz oder teilweise ohne schriftliche Zustimmung Papagenos untervermietet werden

f) Papageno begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Inanspruchnahme der Hotelleistung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen Papagenos in der Öffentlichkeit gefährden kann.

II Papageno hat den Vertragspartner von der Ausübung des Rücktritts / der Kündigung unverzüglich, spätestens innerhalb von 14 Tagen nach bekannt werden des Grundes schriftlich in Kenntnis zu setzen. Die Vertragsaufhebung durch Papageno begründet keine Ansprüche des Vertragspartners auf Schadensersatz oder sonstige Ausgleichsleistungen. Ein Anspruch Papagenos auf Ersatz eines ihr entstandenen Schadens und der von ihr getätigten Aufwendungen bleibt im Falle der berechtigten Vertragsbeendigung unberührt.

7 Haftung Papagenos, eingebrachte Gegenstände, Verjährung

I Papageno haftet für alle gesetzlichen und vertraglichen Ansprüche grundsätzlich nur bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten.

II Ausnahmsweise haftet Papageno für leichte Fahrlässigkeit bei Schäden,

a) die auf der Verletzung essentieller Vertragspflichten beruhen. In diesen Fällen ist die Haftung auf den vorhersehbaren vertragstypischen Schaden begrenzt

b) aufgrund der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.

III. Eine Haftung Papagenos für Folgeschäden oder mittelbare Schäden ist ausgeschlossen.

  1. Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten in gleicher Weise zu Gunsten aller zur Erfüllung seiner Vertragspflichten durch Papageno eingesetzten Unternehmen, ihrer Subunternehmer und Erfüllungsgehilfen. Sie gelten nicht, wenn Papageno eine Garantie für die Beschaffenheit einer Sache oder eines Werkes übernimmt oder bei arglistig verschwiegenen Fehlern.
  2. Der Vertragspartner ist verpflichtet, erkennbare Mängel unverzüglich, spätestens bei Abreise, im Hotel anzuzeigen.
  3. Für eingebrachte Gegenstände des Vertragspartners gelten die gesetzlichen Bestimmungen der §§ 701 ff BGB.

VII. Zurückgebliebene Sachen des Vertragspartners/ Übernachtenden werden nur auf Anfrage, Risiko und Kosten des Vertragspartners nachgesandt. Papageno bewahrt die Sachen 12 Monate auf und berechnet dafür eine angemessene Geldleistung. Danach werden die Sachen, sofern ein erkennbarer Wert besteht, dem lokalen Fundbüro übergeben.

VIII. Sämtliche Ansprüche des Vertragspartners gegen Papageno aus oder im Zusammenhang mit dem Vertrag verjähren nach Ablauf eines Jahres, beginnend mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Vertragspartner von den Anspruch begründenden Umständen Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangt haben müsste.

8 Zusätzliche Bestimmungen für Pauschalreiseverträge

I Besteht die Leistungspflicht Papagenos neben der Gewährung von Kost und Logis in der Organisation eines Freizeitprogrammes als entgeltliche Eigenleistung, so begründet dies einen sog. Pauschalreisevertrag.

II Wegen Veränderungen, Abweichungen oder Reduzierungen einzelner Leistungen im Rahmen eines Pauschalreisevertrages, die nach Vertragsschluss notwendig werden, kann der Vertragspartner keine Ansprüche geltend machen, wenn sie lediglich unerheblich sind.

III. Papageno haftet nicht für Schäden, die der Vertragspartner anlässlich der Inanspruchnahme einer Sonderleistung eines Dritten erleidet. Der Vertragspartner wird insoweit auf die Durchsetzung seiner Ansprüche gegenüber dem jeweiligen Veranstalter der Sonderleistung verwiesen.

9 Erfüllungs- und Zahlungsort, Gerichtsstand, Nebenabreden, Teilunwirksamkeit

I Erfüllungs- und Zahlungsort ist für beide Seiten der Sitz des Hotelbetriebs Papageno.

II Es gilt österreichisches Recht.

III. Mit Ausnahme für private Endverbraucher, wird Wien als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche, die sich aus oder aufgrund des jeweiligen Vertrages ergeben, vereinbart.

Wien, im Oktober 2014

Nutzungsbedingungen

1 Der Inhalt und die Informationen auf den Websites sind Eigentum der Sporthotel Schneeberg Betriebs GmbH oder des Hotel Papageno und werden gemeinsam als Sporthotel Schneeberg Betriebs GmbH Informationen bezeichnet. Das Herunterladen, Vervielfältigen oder Übertragen von Sporthotel Schneeberg Betriebs GmbH Informationen ist ausschließlich zu nicht gewerblichen persönlichen Zwecken gestattet, mit Ausnahme der Nutzung durch Reisebüros, die die Erlaubnis haben, die Sporthotel Schneeberg Betriebs GmbH Informationen zu nutzen, wie unten beschrieben in Abschnitt 11.

2 Bitte nutzen Sie diese Website nicht, wenn Sie diesen Geschäftsbedingungen nicht zustimmen. Wir behalten uns das Recht vor, Teile dieser Nutzungsbedingungen jederzeit ohne vorherige Ankündigung nach eigenem Ermessen zu ändern oder zu modifizieren. Derartige Änderungen treten sofort in Kraft. Dementsprechend sollten Sie diese Nutzungsbedingungen regelmäßig überprüfen. Wir werden das Wirksamkeitsdatum dieser Nutzungsbedingungen oben auf dieser Seite anzeigen.

3 Unsere Websites können Marken, Patente, urheberrechtlich geschützte Inhalte, Geschäftsgeheimnisse, Technologien, Produkte, Prozesse oder anderweitige Eigentumsrechte der Sporthotel Schneeberg Betriebs GmbH bzw. Dritten enthalten oder darauf Bezug nehmen. Die Nutzung dieser Website gewährt bzw. überträgt dem Nutzer keinerlei Lizenzen für bzw. Rechte an solchen Marken, Patenten, urheberrechtlich geschützten Inhalten, Geschäftsgeheimnissen, Technologien, Produkten, Prozessen oder anderweitigen Eigentumsrechten der Sporthotel Schneeberg Betriebs GmbH oder Dritten.

4 Es ist unzulässig, Geräte, Software oder sonstige Instrumente zu nutzen, um die korrekte Funktionsweise unserer Websites zu behindern oder zu versuchen, sie zu behindern, und Aktivitäten durchzuführen, die zu unangemessen oder unverhältnismäßig großen Belastungen unserer Infrastruktur führen. Des Weiteren ist es Ihnen nicht gestattet, ohne vorheriges ausdrückliches Einverständnis von einem autorisierten Vertreter vom Hotel Papageno oder der Sporthotel Schneeberg Betriebs GmbH, anderweitige automatische Geräte oder manuelle Vorgänge zu nutzen, um unsere Websites bzw. die darauf enthaltenen Sporthotel Schneeberg Betriebs GmbH Informationen zu überwachen oder zu kopieren (ein solches Einverständnis ist für Standard-Suchmaschinentechnologien gegeben, die von Internetsuchmaschinen genutzt werden, um Internetnutzer zu unseren Websites zu leiten). Des Weiteren ist es unzulässig, unsere Websites für Zwecke zu nutzen, die illegal, rechtswidrig oder durch diese Nutzungsbedingungen verboten sind. Es ist Ihnen nicht gestattet, die korrekte Funktionsweise unserer Websites zu unterbrechen, zum Erliegen zu bringen, zu ändern, zu zerstören, zu beeinflussen, zu beschränken, zu verfälschen, einschließlich und ohne Einschränkung durch die Verwendung schädlicher und nicht autorisierter Codes, Computerviren, Computerwürmer, Trojan Horse Viren, bösartiger Software oder Programme. Es ist nicht erlaubt, unsere Websites in bedrohlicher, beleidigender, ehrenrühriger, verleumderischer, obszöner, aufrührerischer, pornographischer, diskriminierender oder anderweitig anstößiger Weise zu nutzen. Wir behalten uns das Recht vor, nach alleinigem Ermessen Ihren Zugang zu unseren Websites zu verweigern, einschließlich und ohne Einschränkung, wenn Sie gegen Regelungen dieser Nutzungsbedingungen verstoßen.

5 Es ist Ihnen nur gestattet, rechtmäßige Reservierungen für die Nutzung durch Sie oder Ihre eingeladenen Gäste zu tätigen und diese nicht für anderweitige Zwecke zu verwenden, einschließlich, ohne darauf beschränkt zu sein, des Wiederverkaufs, der unzulässigen Abtretung, der Bereitstellung auf Websites von Dritten, spekulativer, falscher oder betrügerischer Reservierungen oder der Tätigung von Reservierungen in Erwartung einer erhöhten Nachfrage.

6 Unsere Websites bieten Ihnen eventuell die Möglichkeit, über Benutzernamen, Passwörter oder andere Codes und Vorrichtungen Zugang zu geschützten Bereichen dieser Website zu erhalten (Zugangscodes). Sie tragen die Verantwortung für den Erhalt der Vertraulichkeit Ihres Zugangscodes und für alle Aktivitäten Ihres Kontos. Wir behalten uns das Recht vor, Ihr Konto nach eigenem Ermessen und ohne Ankündigung zu kündigen, einschließlich, z. B., wenn Sie gegen Regelungen dieser Nutzungsbedingungen verstoßen.

SOWEIT GESETZLICH ZULÄSSIG, WERDEN UNSERE WEBSITES UND SPORTHOTEL SCHNEEBERG BETRIEBS GMBH INFORMATIONEN OHNE MÄNGELGEWÄHR UND UNTER AUSSCHLUSS JEGLICHER AUSDRÜCKLICHEN ODER GESETZLICHEN GEWÄHRLEISTUNG ANGEBOTEN, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF DIE IMPLIZIERTEN MÄNGELGEWÄHRLEISTUNGEN, DIE GARANTIE AUF DIE EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER DIE NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN. WIR GEBEN KEINE GEWÄHRLEISTUNGEN ODER GARANTIEN ODER VERSPRECHEN, DASS UNSERE WEBSITES UND/ODER SPORTHOTEL SCHNEEBERG BETRIEBS GMBH INFORMATIONEN VERFÜGBAR, GEEIGNET, KORREKT, UNGESTÖRT, KOMPLETT ODER FEHLERFREI SIND. WIR SIND WEDER VERANTWORTLICH NOCH HAFTBAR FÜR HEIMTÜCKISCHE ODER NICHT AUTORISIERTE CODES UND SIE SIND ALLEIN VERANTWORTLICH FÜR DAS SICHERSTELLEN GEEIGNETER MASSNAHMEN FÜR DIE SICHERHEIT IHRER GERÄTE, PROGRAMME UND INFORMATIONEN. WENN SIE UNSERE WEBSITES UND/ODER SPORTHOTEL SCHNEEBERG BETRIEBS GMBH INFORMATIONEN NUTZEN, ÜBERNEHMEN SIE JEDES VERLUSTRISIKO, DAS DURCH DIESE NUTZUNG ENTSTEHEN ODER MIT DIESER NUTZUNG IN VERBINDUNG GEBRACHT WERDEN KANN.

Soweit gesetzlich zulässig, weisen wir, andere Mitglieder unserer Unternehmensgruppe sowie uns angeschlossene Dritte ausdrücklich darauf hin, dass jegliche Haftung für direkte, indirekte oder Folgeschäden ausgeschlossen ist, die einem Nutzer durch unsere Websites oder in Verbindung mit der Nutzung, der Unmöglichkeit der Nutzung oder durch die Auswirkungen der Nutzung unserer Websites, jeglicher damit verlinkter Websites und sämtlicher darauf veröffentlichten Inhalte entstehen. Eingeschlossen sind, ohne darauf beschränkt zu sein, Verdienst- und Umsatzverluste, geschäftliche Verluste, Gewinnausfälle, Auftragsverluste, entgangene erwartete Einsparungen, Datenverluste, Goodwill-Verluste, Arbeitszeitausfall sowie jegliche anderweitige Verluste oder Schäden, wie auch immer diese geartet sein mögen und unabhängig davon, ob sie verursacht wurden durch unerlaubte Handlungen (einschließlich Fahrlässigkeit), Vertragsverletzung oder anderweitig, selbst wenn vorhersehbar, unter der Voraussetzung, dass diese Bedingung nicht dazu gedacht ist, Ansprüchen wegen Verlust von oder Schäden an Ihrem Sachvermögen oder anderweitigen Ansprüchen aufgrund direkter finanzieller Verluste vorzubeugen, die nicht durch eine der oben genannten Kategorien ausgeschlossen sind.

Kein Teil dieser Nutzungsbedingungen beeinträchtigt oder beschränkt unsere Haftung für Tod oder Verletzung infolge unserer Fahrlässigkeit oder für vorsätzliche oder grobe Fahrlässigkeit, unsere Haftung bei betrügerischer Falschdarstellung bzw. Falschdarstellung in einem wesentlichen Punkt sowie jede anderweitige Haftung unsererseits, die nach geltendem Recht nicht ausgeschlossen oder eingeschränkt werden kann. Sie schützen uns gegen alle Forderungen, Ansprüche oder Aktionen, die gegen uns vorgebracht werden oder das Resultat eines Bruchs oder einer Verletzung von Regeln dieser Nutzungsbedingungen durch Sie (Anspruch) sind, und Sie halten uns schadlos gegen alle Verluste, Schäden, Kosten und Ausgaben (einschließlich Anwaltskosten), die aufgrund eines solchen Anspruchs entstehen. Wir haben das Recht, auf unsere Kosten, exklusive Verteidigung gegen jeden Anspruch und alle Verhandlungen für Einigungen zu übernehmen, und Sie stimmen zu, auf unser Ersuchen mit uns zusammenzuarbeiten bei der Verteidigung gegen jedweden solchen Anspruch.

7 Hinsichtlich jeglicher Kommunikation mit uns in Bezug auf Sporthotel Schneeberg Betriebs GmbH Informationen wie beispielsweise, jedoch nicht beschränkt auf, Feedback, Fragen, Anmerkungen, Vorschläge usw. gilt Folgendes: (a) Sie haben keinerlei Anspruch auf Vertraulichkeit der Kommunikation und wir sind nicht verpflichtet, Ihre Kommunikation vor der Offenlegung zu schützen; und (b) wir dürfen in Ihrer Kommunikation enthaltene Ideen, Konzepte, Fachkenntnisse, Inhalte oder Techniken für jedwede Zwecke zu nutzen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf, die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen, die auf solchen Informationen basieren. Obige Bedingungen sind lediglich eingeschränkt durch unsere Verpflichtungen in Bezug auf Ihre persönlichen Daten (weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung).

8 Sporthotel Schneeberg Betriebs GmbH Informationen können unter Umständen technische Ungenauigkeiten und Rechtschreibfehler enthalten, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Ungenauigkeiten bei Preis und Verfügbarkeit bezüglich Ihrer Transaktion. Sporthotel Schneeberg Betriebs GmbH und Hotel Papageno übernehmen keinerlei Verantwortung oder Haftung für derartige Ungenauigkeiten, Fehler oder Auslassungen und sind nicht verpflichtet, von solchen Ungenauigkeiten betroffene Reservierungen oder Informationen anzuerkennen. Sporthotel Schneeberg Betriebs GmbH und Hotel Papageno behalten es sich vor, Änderungen, Korrekturen, Streichungen bzw. Ergänzungen an Marriott Informationen sowie an den in diesen Informationen beschriebenen Produkten und Programmen vorzunehmen, unter der Voraussetzung, dass dies nicht bereits bestätigte Transaktionen beeinträchtigt, die für Korrekturen gespeichert wurden.

9 Wenn Sie unsere Websites über Links zu Websites von Drittanbietern verlassen, einschließlich Websites von Werbepartnern, finden unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien keine Anwendung mehr. Wir haften nicht für die Nutzungsbedingungen oder die Datenschutzrichtlinien dieser Websites von Drittanbietern oder die Cookies, die sie verwenden. Aufgrund der Tatsache, dass wir keinerlei Kontrolle über solche Websites und Ressourcen von Drittanbietern haben, erkennen Sie des Weiteren an und erklären sich damit einverstanden, dass Sporthotel Schneeberg Betriebs GmbH und Hotel Papageno keinerlei Haftung für die Verfügbarkeit solcher externer Websites oder Ressourcen übernehmen und Inhalte, Werbung, Produkte oder sonstige Materialien, die auf oder über solche Websites oder Ressourcen zur Verfügung gestellt werden, weder gutheißen noch Verantwortung dafür übernehmen.